visionary involved in generation overchill

"Dieses lyrische Ich steht mit dem Rücken gegen die Wand aus Verteidigung und Aggression. Es verteidigt sich gegen die Mitte, die rückt an. Sie sind krank, sagt diese Mitte, das ist kein gesundes Innenleben. .. Diese Mitte will Ihnen vorschreiben, was Sie dichten und denken dürfen, unter welchem Gesichtspunkt Sie dichten und denken dürfen, und sie will Ihnen sogar dabei helfen, sie liefert Ihnen Psychotherapie, Psychosomatik, die Sie gebrauchsfähig machen soll, sanieren, harmonisieren mit Umwelt, Überwelt, Unterwelt, sie rücken an mit Assoziationsversuchen, Meditationsverfahren, fraktionierter Aktivhypnose, Gemeinschaftsübungen, Einzelübungen, Forthauchen von Komplexen, dafür liefert sie Ihnen den konstitutionsgerechten Neuaufbau der neurotischen Persönlichkeit, und wenn Sie das alles auf Kosten der Krankenkassen haben über sich ergehen lassen, dann sind Sie vielleicht wieder verwendungsfähig, sagen wir vierzig Tage in der Textilindustrie. .. Alles möchte dichten das moderne Gedicht, dessen monologischer Zug außer Zweifel ist. Die monologische Kunst, die sich abhebt von der geradezu ontologischen Leere, die über allen Unterhaltungen liegt und die die Frage nahelegt, ob die Sprache überhaupt noch einen dialogischen Charakter in einem metaphysischen Sinne hat. .. Die ganze Menschheit zehrt von einigen Selbstbegegnungen, aber wer begegnet sich selbst? Nur wenige und dann allein."

Gottfried Benn: Probleme der Lyrik, 1951

www.kunstyoga.de

Kunstyoga! Gesellschaftskritische Emojikunst, emotional engagierte Poesie, 3 echte Bücher und das parteilose Manifest "WÄHL DAS LEBEN!"  als reines eBook / Am 21.6.2018 erhielt Tanja Play Nerd den 19.Nahbellpreis für "Unbestechlichkeit und Zeitgeistresistenz" - das große Interview erschien als 3.Buch: "GENERATION OVERCHILL" ! Seit Oktober 2018 ist der zweite Gedichtband "SPÜR SINN!" in jeder gut sortierten Buchhandlung available...

Tanja "Lulu" Play Nerd (Künstlerpseudonym) wurde am 3. Februar 1982 "auf die Welt losgelassen", ihre Mutter starb bei der Geburt und ihr grün angehauchter Vater nahm sie mit zu den Ostermärschen. Unter ihrem bürgerlichen Namen performte sie mehrere Jahre auf Slambühnen. Sie steht heutzutage Avaaz und dem BGE nahe und sagt dazu: "irgendwas muss schließlich getan werden". Ihre erste Publikation unter dem Pseudonym heißt "WÄHL DAS LEBEN!" (November 2017) und ist ein reines eBook. Als zweites Buch folgte im März 2018 der Gedichtband "LEB JETZT - Wähl das Leben!" Das in beiden enthaltene Manifest findet sich auch auf ihren Fanseiten bei Facebook sowie als Gastbeitrag für das Portal "Urruhe" der Liga der Leeren und auf ihrer Autorenseite bei Fixpoetry. Tanja über sich: "Alles begann vor einer Weile damit, dass mir eine russisch-österreichische Popkünstlerin fürchterlich auf die Nerven ging mit ihrer größenwahnsinnigen bornierten Selbstvermarktung und ich spontan anfing, eine Satire auf ihren Lifestyle zu erfinden. Auf Twitter findest du mich deshalb unter dem Pseudonym Tanja Play Nerves."

Aus Frust über die politische Einflusslosigkeit der deutschsprachigen Poetryslamszene wanderte Tanja Ende 2017 nach Honolulu (Hawaii) aus, von wo aus sie sich incognito für Frauenrechte, Flüchtlinge, die Antitrumpbewegung und diverse geheime Projekte zur Weltrettung engagiert. Seit April 2016 kreiert sie bereits digitale Collagen mit Fotos und Emojis. Seit Oktober 2017 schreibt sie existenziell-politische Gedichte. Kurz vor den Wahlen zum Deutschen Bundestag im September 2017 entstand das Auftaktmanifest, das auch als separates eBook erhältlich ist und seit der 2.Auflage die allerersten 4 Gedichte vom Oktober 2017 enthält.

Im Klappentext des Manifest-eBooks heisst es: "Das Manifest entstand einfach spontan beim Frühstück: ich las mir all die netten Wahlprogramme der deutschen Parteien durch und plötzlich stieg aus meinem Bauch dieses Gefühl hoch, das einen zum Platzen bringt! In nur 20 Minuten schrieb ich den ganzen Text einfach so runter und habe ihn danach nicht mehr verändert. Dann mailte ich ihn sofort an diverse Leute aus dem Kunst- und Literaturbetrieb und wartete ab, was passieren würde. Ich rechnete mit allem, von wütendem Protest bis zu euphorischer Zustimmung und auch mit blanker Ignoranz. Aber es dauerte keine Stunde, da bemerkte ich, dass er sich online verbreitete und sogar eine spirituelle Plattform (Urruhe.de) ihn als Gastbeitrag übernommen hatte! Danke allen, die meine Meditation weder peinlich noch pubertär finden! LOVE! PEACE! SAVE THE PLANET!"

Die unerwartete positive Resonanz darauf führte bei Lulu zu einer Kehrtwende in ihrem literarischen Schaffen: im Oktober 2017 schrieb sie ihre ersten vier "normalen, echten" Gedichte abseits von ihrer Aktivität als Live-Slampoetin in Österreich und der Schweiz. Insgesamt lagen bald 13 Gedichte vor, die als Zyklus vereint unter dem Titel "LEB JETZT - Wähl das Leben!"  ihren Debutband darstellen. Im Internet finden sie sich als Gastbeiträge für das Autorenarchiv Fixpoetry, die Liga der Leeren und den Poesiesalon des 3. Offlyrikfestivals.

Seit Oktober 2018 ist Play Nerds zweiter Gedichtband "SPÜR SINN!" erhältlich: 12 neue Gedichte kombiniert mit 7 zeitgeistkritischen Emojikunstwerken. Parallel dazu erschien ihr langes Gedicht "fakefame" im renommierten österreichischen Literaturmagazin "perspektive" (p94/95).

Alle Bücher bei Hugendubel, Thalia, Aldi, Lovelybooks und über Amazon (de+com) erhältlich:

Das gedruckte Taschenbuch bei Amazon (Debutband):

Das einzige eBook für die Kindle App bei Amazon & im iTunes Book Store:

iBook WÄHL DAS LEBEN! @ Apple iTunes

Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/